„Coronazeit“ im Waldkindergarten „Wurzelkinder e.V.“

Auch im Waldkindergarten Übersee hat die derzeitige Coronakrise nicht halt gemacht und dadurch wurde der Wald leider sehr kinderleer. Diese Zeit konnte das Team nun jedoch für verschiedene Arbeiten nutzen, für die im normalen Alltag weniger Zeit zur Verfügung stehen. So wurden unsere Kisten an den verschiedenen Waldplätzen auf Vordermann gebracht und sowohl aufgeräumt, als auch für die neue Jahreszeit bestückt. Außerdem konnten wir uns der Ordnung im Bauwagen widmen, die im hektischen Kindergartenalltag oft und leider auch schnell etwas untergeht. Zwei sogenannte Kamishibai’s wurden gebaut, Erzähltheater aus Holz. Auch die Gestaltung von diversen Bildern für unser Erzähltheater wurden fertig gestellt. Weiter sind neue Seile für die Kinder zum Spielen im Wald gelandet. Damit der Kontakt zu den Kindern nicht gänzlich abbricht, wurden wöchentlich Kinderbriefe mit Fotos verfasst und per E-Mail an die Kinder und ihre Eltern geschickt. In den Briefen wurden unter anderem Beschäftigungen vorgeschlagen und auch extra Themen an die Vorschulkinder adressiert.

Dabei wurden der „Tast- und Fühlsinn“ thematisiert, denn wir behandelten vor der Kindergartenschließung. Das Thema „Sinne“ unserer Vorschulkinder.

Für die“ neuen“ Mäuse, unsere Kleinen im Wald, wurden Rucksackanhänger gebastelt.

Auch der Muttertag kam nicht zu kurz und es wurde ein Gedicht, ein Erzähltheater, sowie eine Anleitung für eine Muttertags-Massage an die Familien geschickt.

Doch diese wunderschöne Jahreszeit „Frühling“, wenn alles zum Leben erwacht, macht nicht so viel Spaß, wenn sie von den „Wurzelkindern“ entdeckt wird!

Wir freuen uns uns sehr auf euch! Und momentan über jedes „Notbetreuungskind“, dass den Wald wieder mit Kinderlachen belebt!

Orgelpfeifen bei den Orgelpfeifen

Am Donnerstag, den 13.02.2020 besuchten die „Wurzelhörnchen“ des Waldkindergartens „Die Wurzelkinder e. V.“ die katholische Kirche „St Nikolaus“ in Übersee. Im Rahmen eines Musikprojektes der Berufspraktikantin Moni Miller hatte sich die Gruppe mit dem Organisten Herrn Dengler verabredet. Nach dem Begrüßungslied „Good Morning“ erzählte er den Kindern vom Aufbau einer Kirchenorgel und davon, dass zum Tonerzeugen gaaanz viel Luft benötigt wird. Die Kinder durften dann vorsichtig die steile Treppe hinauf zur Orgel gehen, um sie dort ganz genau anschauen zu können. Herr Dengler öffnete den riesigen Holzbau im unteren Teil und führte den interessierten Kindern das gigantische Gebläse vor. Anschließend erklärte er, dass noch viel mehr Orgelpfeifen in dem riesigen Holzbau untergebracht seien, als man von außen sehen könne. Die Kinder staunten, welchen leisen, sehr hohen und aber auch lauten, sehr tiefen Ton die Orgel von sich geben kann. Wunderbar kindgerecht erklärte der pensionierte Lehrer den Wissensdurstigen, wozu die Pedale und Tasten gebraucht werden. Schließlich spielte Herr Dengler schöne Melodien, welche in der großen Kirche widerhallten. Als Überraschung hatten die Kolleginnen Moni Miller und Rosmarie Lohwieser mit den Blockflöten ein Kirchenlied und ein irisches Segenslied geübt und durften gemeinsam mit der Orgel spielen. Den „Wurzelhörnchen“ hatte es sehr gut gefallen und so manch ein Kind meinte, es käme mal am Sonntag zum Gottesdienst, wenn Herr Dengler wieder an der Orgel spielt. Wir bedanken uns nochmals recht herzlich bei Herrn Dengler für die wunderbare Zeit, sein Engagement für die Bildung unserer „Wurzelhörnchen“ und hoffen weiterhin auf gute Zusammenarbeit!

IMG_9680

Besuch vom Nikolaus und frohe Weihnachten an alle !!

Am Donnerstag, den 05.12.2019 besuchte der Nikolaus die „Wurzelkinder“ vom Waldkindergarten Übersee. Die Aufregung der Kinder war groß und die Ungewissheit, ob er sie denn auch wirklich in dem großen Waldgelände finden würde.                                                                                                        Um ihm die Suche zu erleichtern, legten sie den Weg entlang Pfeile aus Ästen, Nüsse, Sterne und Schneeflocken und beleuchteten ihn mit Lichtergläsern.

Der Nikolaus ließ gar nicht so lange auf sich warten und kam durch den leicht angezuckerten Wald mit seinem langen Stab, dem großen Sack und natürlich dem goldenen Buch in die geschmückte Kreismitte der Kinder.                                                                                                                                               Was da wohl drinnen stehen würde? Nach dem Lied „Nikolo bum bum“ zur Begrüßung sollten es alle Kinder erfahren.

Mit großen Augen standen immer 2-3 „Wurzelmäuse“ erwartungsvoll vor ihm und lauschten gespannt den guten Dingen aus seinem goldenen Buch ehe sie von ihm ein Geschenksäckchen überreicht bekamen.

Bevor er sich an die Gruppe der „Wurzelhörnchen“ wandte, sangen alle gemeinsam das Lied „Dem Nikolaus ist kalt“. Es war tatsächlich an diesem Morgen bitterkalt im Winterwald, aber die Aufregung und Freude erwärmte die Kinderherzen.

Auch die größeren Kinder durften sich nur Gutes anhören und mit einem Säckchen belohnen lassen.

Ehe der Nikolaus mit „Lasst uns froh und munter sein“ verabschiedet wurde und sich die „Wurzelkinder“ mit wohlverdienter Brotzeit, Platzerl und Punsch stärken konnten, ließen sie sich mit ihm fotografieren.

Das Team, die Eltern und natürlich die Kinder des Waldkindergarten Übersee bedanken sich herzlich beim Nikolaus für seinen Besuch und wünschen allen frohe Weihnachten und alles Gute für das neue Jahr!

Ausflug der „Wurzelkinder“ zur „Adler“-Apotheke

Am Dienstag, den 15. 10.19 besuchte die Gruppe der Wurzelhörnchen vom Waldkindergarten „Wurzelkinder“ e.V. die „Adler“- Apotheke in Übersee.  Frau und Herr Reif empfingen die Kinder herzlich und zeigten ihnen die Räumlichkeiten der Apotheke. Es war für alle ein besonderes Erlebnis, einmal hinter die Kulissen blicken zu dürfen. So lernten die Kinder z.B. verschiedene Kräuter kennen, die für die Zubereitung von Tees geeignet sind, wie viele Medikamente in die riesigen Schränke passen, was ein „Herbarium“ ist und wo der Apotheker schläft, wenn er Notdienst hat. Der eigentliche Grund des Besuches war Kühlpacks zu besorgen, die im Waldkindergarten immer wieder zum Einsatz kommen. Zur großen Überraschung wurden sie von der „Adler“- Apotheke gespendet. Vielen herzlichen Dank dafür und auch für die interessante, kindgerechte Führung mit vielen kleinen Überraschungen.

Tag des offenen Waldes mit Anmeldung im Waldkindergarten für 2020/2021

Am 10.03.20200 findet ein Tag des offenen Waldes ab 14 Uhr im Gelände des Waldkindergartens statt.

Wir erklären den Alltag im Wald und beantworten natürlich alle offenen Fragen. Zudem stellen wir unsere Elterninitiative „Die Wurzelkinder e.V.“ vor. Eltern, die ihr Kind für das Kindergartenjahr 2020/21 anmelden möchten, können das bei dieser Gelegenheit gerne tun. Mitzubringen sind das U-Heft, der Impfpass sowie 5,-€ Anmeldegebühr. Gerne können auch die ausgefüllten Formular an uns übermittelt werden oder zum Tag des offenen Waldes mitgebracht werden:

Interessenformular

Anmeldeformular 

Für einen Schnuppertag im Wald vereinbart bitte über unser Waldtelefon unter 0176/45604338 im Vorfeld einen Termin mit der Kindergartenleitung Anja Blösl oder per E-Mail unter leitung@wurzelkinder-uebersee.

Sommerfest zum 5- jährigen Bestehen des Waldkindergartens am 20.07.2019

Aufführung der Kinder

Bei schönstem Wetter fand am Samstag, 20. Juli das Sommerfest anlässlich des 5-jährigen Bestehens des Waldkindergartens in Übersee statt. Zunächst fand am Sonnenplatz eine wunderbare Aufführung der Wurzelkinder statt, deren Handlung die Kinder in den Wochen zuvor selbst erdacht hatten: Piraten waren auf der Suche nach einem Schatz. Den suchten sie im Dschungel, wo sie allerdings von wilden Tieren in die Flucht geschlagen wurden, auch die Forscher im Urwald konnten da nicht weiterhelfen. Auch im Schloss bei den Prinzessinnen, die kreischend auseinanderstoben, war kein Schatz zu finden. Erst als der Wurzelzwerg, der beständig an seiner Lieblingsblume roch, im Schlaf umfiel, offenbarte sich, dass dieser selbst den Schatz behütet hatte. Nachdem die Piraten ihre Beute fröhlich aufgeteilt hatten, konnte das Fest beginnen!

 

Festrede und Danksagung

Carola Schaffer, 1. Vorstand, der Wurzelkinder e.V., erinnerte an die aufregende Anfangszeit des Kindergartens und bedankte sich bei allen bei allen Unterstützern und Förderern des Waldkindergartens, insbesondere bei

  • den Wald- und Wiesenbesitzern, die den Kindergartenbetrieb überhaupt erst ermöglichen
  • den Gründungsmitgliedern und den Eltern, die dem Kindergarten von Anfang an ihr Vertrauen geschenkt hatten,
  • bei der Gemeinde und dem Familienstützpunkt für die Unterstützung und natürlich auch beim Kindergartenteam und allen anderen Förderern des Waldkindergartens. Zum Dank verteilte sie selbst gebackene Lebkuchenherzen und Blumensamen.

Genuss, Musik, Erinnerungen und Spiele am Bauwagen

Fortgesetzt wurde das Fest auf einer Wiese direkt beim Bauwagen. Auf dem Weg dorthin konnten sich die Besucher kommentierte Fotos aus 5 Jahren Kindergartenalltag anschauen. Im Schatten der Bäume an mit Wurzeln und Blüten geschmückten Tischen erfreuten sich die Besucher des Festes und natürlich alle Kinder an einem reichhaltigen Buffet. Das Kindergartenteam bot Wurfspiele an, überwiegend ältere Kinder klopften Edelsteine aus Tonkugeln heraus, andere ließen sich schminken. Und während die Jugendblaskapelle unter Leitung von Constantin Zill die Besucher unterhielt, sorgten die Clowns vom Mitmachzirkus Bagasch bei den Kindern für Abwechslung. Nicht nur die Wurzelkinder, sondern auch deren Geschwister und alle Besuchskinder hatten die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten und Talente beim Jonglieren, beim Gehen über ein Drahtseil oder anderen Balanceakten zu erproben. Langjährige Vereinsmitglieder konnten beim Durchsehen der ausliegenden Fotoalben aus den Anfangsjahren des Kindergartens in Erinnerungen schwelgen.

Um 18.00 Uhr klang das rundum gelungene Fest aus. Wir bedanken uns sehr herzlich beim Elternbeirat sowie dem Festkomitee für die Planung und umfangreiche Vorbereitung des Festes, bei allen Helfern für die Unterstützung und allen Besuchern für ihr Kommen! Wir freuen uns über die gute Vernetzung mit den anderen Vereinen und Kindergarteneinrichtungen und besonders darüber mittlerweile auch ein etablierter Verein in Übersee zu sein. Auf die nächsten Jahre Waldkindergarten in Übersee!

Die Wurzelkinder e.V.

Bufdi oder Praktikant im Waldkindergarten

Wir suchen immer wieder

  • eine/n Bufdi, oder
  • eine/-n SPS1 oder SPS2 Praktikanten/-in für unseren Waldkindergarten.

Findest du es spannend, den Forscherdrang und die kindliche Neugier durch elementare Naturerfahrungen ganzheitlich anzuregen und zu begleiten?

Bei Interesse melde dich bei Carola Schaffer unter 0179/7887357 oder schreibt an vorstand@wurzelkinder-uebersee.de

Anmeldungswoche 2019/2020

Unserer Anmeldewoche für das Kindergartenjahr 2019/2020 findet in der Woche ab 25.03.2019 statt. Hierzu findet am 13.03. um 19.00 Uhr ein Infoabend im katholischen Pfarrheim, Kirchweg 4,  Übersee statt.

Bitte vereinbaren Sie für die Schnupperwoche im Vorfeld einen Termin mit der Kindergartenleitung Sylvia Haitzmann, Erstkontakt am Besten per E-Mail unter leitung@wurzelkinder-uebersee.de.

Spätestens zum Schnupperte sind bitte mitzubringen:

  • ausgefülltes Interessentenformular: Anmeldeformular – aktuell_Steffi062018
  • 5,- EUR Anmeldegebühr,
  • das gelbe Vorsorgeheft,
  • der Impfpass,
  • festes Schuhwerk mit Profil und der Witterung angepasste Kleidung für den Aufenthalt im Wald.

Allgemein gilt:

Der Waldkindergarten Übersee “Die Wurzelkinder e. V.” nimmt in der Regel Kinder ab 3 Jahren, wenn möglich auch unter dem Kindergartenjahr auf.  Bei Interesse und Bedarf können jedoch auch unter 3-jährige Kinder aufgenommen werden, die dann je nach Anzahl der Kinder in eine eigene Kleinkindgruppe oder in die bestehende Gruppe der “um die 3 Jährigen” eingeteilt werden können.

Interessierte Eltern können sich jederzeit an uns wenden unter der Telefonnummer 08642 238905 oder leitung@wurzelkinder-uebersee.de. nach Terminabsprache zusammen mit dem anzumeldenden Kind in den Kindergartenalltag hineinschnuppern und erste Eindrücke und Erfahrungen im Wald sammeln.

 

Für Interessenten gibt es hier weitere wichtige Infos: http://wurzelkinder-uebersee.de/?p=502