Anmeldungswoche 2019/2020

Unserer Anmeldewoche für das Kindergartenjahr 2019/2020 findet in der Woche ab 25.03.2019 statt. Hierzu findet am 13.03. um 19.00 Uhr ein Infoabend im katholischen Pfarrheim, Kirchweg 4,  Übersee statt.

Bitte vereinbaren Sie für die Schnupperwoche im Vorfeld einen Termin mit der Kindergartenleitung Sylvia Haitzmann, Erstkontakt am Besten per E-Mail unter leitung@wurzelkinder-uebersee.de.

Spätestens zum Schnupperte sind bitte mitzubringen:

  • ausgefülltes Interessentenformular: Anmeldeformular – aktuell_Steffi062018
  • 5,- EUR Anmeldegebühr,
  • das gelbe Vorsorgeheft,
  • der Impfpass,
  • festes Schuhwerk mit Profil und der Witterung angepasste Kleidung für den Aufenthalt im Wald.

Allgemein gilt:

Der Waldkindergarten Übersee “Die Wurzelkinder e. V.” nimmt in der Regel Kinder ab 3 Jahren, wenn möglich auch unter dem Kindergartenjahr auf.  Bei Interesse und Bedarf können jedoch auch unter 3-jährige Kinder aufgenommen werden, die dann je nach Anzahl der Kinder in eine eigene Kleinkindgruppe oder in die bestehende Gruppe der “um die 3 Jährigen” eingeteilt werden können.

Interessierte Eltern können sich jederzeit an uns wenden unter der Telefonnummer 08642 238905 oder leitung@wurzelkinder-uebersee.de. nach Terminabsprache zusammen mit dem anzumeldenden Kind in den Kindergartenalltag hineinschnuppern und erste Eindrücke und Erfahrungen im Wald sammeln.

 

Für Interessenten gibt es hier weitere wichtige Infos: http://wurzelkinder-uebersee.de/?p=502

 

 

Umfrage: Was soll am Christkindlmarkt angeboten werden?

Die Umfrage endet am 04.11. um 22 Uhr. Es ist eine Mehrfachauswahl möglich.

Was soll am Christkindlmarkt angeboten werden?

  • Ich bin bereit beim basteln mitzumachen (33%, 8 Votes)
  • Weißer Glühwein, apfelpunsch und Zwetschgenbavesen (29%, 7 Votes)
  • Weißer Glühwein, apfelpunsch, Zwetschgenbavesen und Gebasteltes (17%, 4 Votes)
  • Alles zusammen, so wie die letzten Jahre auch (13%, 3 Votes)
  • Weißer Glühwein, apfelpunsch, Zwetschgenbavesen und Plätzchen (8%, 2 Votes)

Total Voters: 16

Loading ... Loading ...

Tierischer Fasching im Waldkindergarten Übersee

Unter dem Motto „Eine Reise in die Welt der Zootiere“ fanden in diesem Jahr die 3-tägigen Faschingsfeiern im Überseer Waldkindergarten statt. Wie im vergangenen Jahr hatten sich die Kinder dieses Thema in einer Kinderkonferenz mit ihren Erzieherinnen und Erziehern ausgewählt und sich bereits in den letzten Wochen anhand eines großen Tierlexikons intensiv mit vielen Tieren beschäftigt und diese den Ländern zugeordnet, aus denen sie stammen. Besonders die Erdmännchen, aber natürlich auch die Großkatzen fanden die Kinder besonders spannend.

Am Mittwoch schlichen sich bereits die ersten Tiger, Löwen und Elefanten in den Wald hinauf und das bunte Treiben ging los. Am Donnerstag fand das große Faschingsfest unter anderem wegen des reichhaltigen Buffets beim Sportplatz des TSV Übersee und auf dem Spielplatz statt. Im Morgenkreis wurden zunächst alle Wurzelkinder von den Handpuppen der „Mimi-Maus“ sowie der Eule begrüßt. Interessiert schauten die Kinder alle Verkleidungen an und sangen Faschingslieder wie „Wer als … gekommen ist, tritt ein“. Danach wurde der Tagesablauf vorgestellt. Beim Kasperletheater traf der Kasperl auf einen Löwen, der aus dem Zoo entlaufen war. Dieser erzählt auch von seiner Lieblingsspeise: Schokolade!?

Beim Spieleparcours konnten sich die Kinder richtig austoben: Sie durften um die Wette laufen, Fische fangen und ein Wickelspiel mit Robben machen. Dafür bekamen sie Punkte auf ihren Medaillen. Für die fleißigen Zootiere hatte die Eule bereits eine Belohnung vorbereitet, doch – oh Schreck – plötzlich waren diese verschwunden! Nur noch Tierspuren im Schnee und Gummibärchen waren zu sehen. Eine Spurensuche ging los. Zum Glück half die Eule den Kindern die Belohnung und den Schatz wiederzufinden. Dieser wurde im Abschlusskreis verteilt und das Abschlusslied gesungen.

Am Freitag waren alle müde vom Feiern und durften deshalb im Schlafanzug zum Kindergarten kommen, um sich nach der anstrengenden Feierei auszuruhen und einen gemütlichen Tag zu verbringen.

Vielen Dank an das Kindergartenteam für die Organisation der Faschingswoche und danke an die Eltern für die Leckereien am Buffet.

Die Wurzelkinder e.V.

Neues X-Gloo für die Wurzelkinder

Was macht ein Partyzelt im Wald?

Wenn die Wurzelkinder morgens in „ihren“ Wald am Westerbuchberg kommen, gehen sie zunächst ins X-Gloo, zum Beispiel um bei Regen ihre Rucksäcke darin unterzustellen. Bevor die Kinder an den für den Tag geeigneten Platz im Wald weiterziehen, sammeln sich morgens zunächst alle im Zelt und besprechen wo es hingeht. Eigentlich ist das X-Gloo ja ein aufblasbares Zelt für Partys und Veranstaltungen. Wieso steht das Zelt dann im Wald?

Nach der Gründung des Waldkindergartens in Übersee im Jahr 2014 bot die Firma Skywalk an, oberhalb des Bringplatzes an der Wessener Str. als Schutz vor Regen oder starker Sonne ein 5×5 Meter großes Zelt als erste Sammelstelle im Wald aufzustellen. Sven Kuenzel, Vertriebsleiter von Skywalk in Marquartstein sagt dazu: „Wir freuen uns, einen kleinen Beitrag dazu zu leisten, dass sich Kinder in der freien Natur frei entwickeln können und glauben, „draußen zu sein“, fördert und fordert die Kinder.“ Außerdem kann Skywalk anhand dieser Dauerleihgabe ihre Produktqualität unter teils extremen Wetterlagen wie Sturm und Schneelast im Winter testen. Ergebnis: die Nähte hielten sehr gut und auch der Stoff war noch dicht aber nach drei Jahren Dauereinsatz war das Material ermüdet, es entwich Luft, der Stoff war sehr ausgeblichen und teilweise grünlich verfärbt.

Zum Ende des Sommers bekamen die Wurzelkinder deshalb ein wunderschönes, weißes X-Gloo mit Logo des Kindergartens. Das Team, die Eltern und die Wurzelkinder des Waldkindergartens Übersee bedanken sich bei Skywalk für die Unterstützung!

X-GLOO Creative Event Equipment

Umfrage zum WaKiGa Kalender auf der Homepage

Zusätzlich zu den vom Team, Vorstand oder Elternbeirat verschickten Mails mit Infos zu bevorstehenden Terminen oder Aktionen werden alle diese Termine in dem Kalender erfasst und sind somit verfügbar, sollte man mal eine Mail verschmissen oder keine Lust haben sich durch den Mailverlauf zu wühlen 😀 .

Die Umfrage ist bis 21. November 2017 20:00 Uhr aktiv. Danke fürs Voten.

Sorry, there are no polls available at the moment.

Erntedank und Spendendank bei den Wurzelkindern

Am 6. Oktober feierten die Wurzelkinder des Waldkindergartens Übersee Erntedank. Die inzwischen zwei Kindergartengruppen, die jüngeren Wurzelmäuse und die älteren Wurzelhörnchen kamen zunächst alle am neuen x-Gloo zusammen, um dann durch den Wald zur Feier am Bauwagen zu stapfen. Zum Einstieg in das Fest sangen alle das Erntedank-Lied „Erntefest ist heut“ und die Kinder bekamen eine Geschichte vorgelesen. Mit frischem Gemüse vom Dorfladen Zwifi bereitete das Team zusammen mit den Kindern eine leckere Suppe zu. Natürlich durften diese auch Gemüse schnippeln und beobachten wie die im großen Hängetopf auf der Feuerstelle gekocht wurde. Bis die Suppe fertig war, spielten die Kinder in ihrem wunderschönen Herbstwald und zum Abschluss sangen alle nochmals Lieder und brachten so die Dankbarkeit für die reiche Ernte zum Ausdruck.

Spendendank

Dankbar sind die Eltern, das Kindergartenteam und der Verein die Wurzelkinder e.V. allerdings nicht nur für das Gemüse, sondern auch für die Spende, die uns ganz unverhofft der Dorfladen „Zwifi“ zukommen ließ. Beim „Straßefertigfest“ nach Ende der Bauarbeiten an der Feldwieser Straße hatten viele Anlieger zusammen gefeiert und im Rahmen dessen auch gespendet. Wir bedanken uns sehr herzlich bei:

Adler Apotheke, Familie Reif
Kosmetik Alexandra Gschwendner
Installation Anton Gschwendner
Getränkemarkt Renate Gschwendner
Hausarztpraxis Dr. Parzinger
Lotto-Annahmestelle Frau Häusler
Ferienwohnung „Zaislhäusl“ Vroni Irger
Naturstall Maria Steinert
Familie Baumann Trödel und Antiquitäten
Zwifi Dorfladen

Wir freuen uns über den Zusammenhalt vieler Überseer und darüber mit dem Geld eine neue Stoffhaut für das Tipi am Sonnenplatz sowie Kinderbiertischgarnituren und solides Werkzeug für die erweiterte Kinderschar beschaffen zu können.

Das Team, die Eltern und die Wurzelkinder des Waldkindergartens Übersee

Öffnungszeiten, Buchungszeiten und -kosten

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag7:30 Uhr bis 15:45 Uhr
Freitag7:30 Uhr bis 13:00 Uhr
Kernzeit:
Montag bis Freitag8:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Buchungskategorien:
Buchungszeit:Kind ab 3 Jahre:Kind unter 3 Jahre:
4 bis 5 Stunden90,00 €180,00 €
5 bis 6 Stunden100,00 €200,00 €
6 bis 7 Stunden115,00 €230,00 €
7 bis 8 Stunden130,00 €260,00 €
8 bis 9 Stunden140,50 €281,00 €
Zusatzbeiträge:
Materialgeld5,00 €
Mittagessen:4,00 €

Vorschulkinder als Chiemseepiraten auf der Herreninsel

„Hey die Piraten kommen, hey die Piraten kommen, hey die Piraten kommen, rette sich wer kann!“ Mit diesem Schlachtruf haben die Vorschulkinder des Gemeinde Kindergartens Zellerpark und des Waldkindergartens „Die Wurzelkinder e.V.“ bei ihrem Ausflug mit dem Chiemseepiraten Peter und dessen Hund Leila ihre abenteuerliche Schatzsuche auf Herrenchiemsee bestanden.

Die Piratenschatzsuche begann mit einer Schifffahrt von Feldwies zur Herreninsel. Das Schiff Maximilian brachte uns sicher zum Bootssteg. Dort begrüßte uns der Chiemseepirat Peter und wir machten uns mit der Kutsche direkt auf den Weg zum königlichen Schloss. Auf dem Weg dorthin bekamen alle Kinder eine Piratenausrüstung, eine Augenklappe und Peter erzählte uns, dass er eine geheimnisvolle Schatzkarte gefunden hat und er mit uns gemeinsam diesen Schatz finden möchte. Die Kinder hörten gespannt zu und bekamen ihre ersten Aufgaben. Denn schließlich waren wir nicht nur zum Schatz suchen, sondern vor allem zum Schatz finden hier.

Am Schloss angekommen machten wir eine Schlossführung und erfuhren vieles über König Ludwig und den Sonnenkönig. Besonders mussten wir auf das Nachtlicht von König Ludwig und die Haarfarbe des Sonnenkönigs achten. Denn diese beiden Farben benötigten wir, um die richtige Richtung auf dem Weg zum Schatz bestimmen zu können. Diese Aufgabe konnten die Kinder schnell lösen.

Nach der Führung machten wir uns daran, den richtigen Weg zu finden und folgten den Pfeilen auf der Schatzkarte. Jedoch waren die tapferen Schatzsucher bereits hungrig. Nach einer Weile hatten wir Glück, denn wir kamen an einer gemütlichen Hütte vorbei und konnten Brotzeit machen. Nach der Stärkung sahen wir auf der Schatzkarte, dass wir nun in den Wald mussten.

Pirat Peter gab uns hierfür gelbe Piratenbänder, die wir uns umbanden, damit wir uns im Wald erkennen konnten. Piratenhund Leila führte unsere Gruppe an. Bevor es losging, sagte uns Peter, dass wir eine Schreipost benötigen, um vor Stolperfallen, Matsch und Ähnlichem zu warnen. Das klappte prima. Die Vorderen warnten die Folgenden vor Gefahren.

Dann wurde es spannend wir mussten verschiedene Hinweise finden, wie Kreuze an Bäumen, einen Pfau, eine Schlange und drei große Tannen. Die Kinder fanden einen Hinweis nach dem anderen und schnell waren wir am Ziel. Wir bargen den Schatz und teilten ihn auf. Jedes Kind bekam den gleichen Anteil. Anschließend machten wir uns auf den Weg zum Bootssteg. Wir verabschiedeten uns von Peter und Leila und machten, bevor des Nachhause ging, einen Abstecher auf die Fraueninsel.

Dort gab es zur Stärkung ein Eis. Wir beobachteten vorbeifahrende Schiffe, kauften Marzipan und ruhten ein wenig. Wenig später führen wir mit dem Schiff glücklich und müde zurück nach Feldwies. Unser Vorschulausflug hat uns viel Spaß gemacht und es war ein toller Tag.